Geld oder Leben
Schauspiel aus der Gegenwart

Premiere: 2. November 2006 Schaubühne Lindenfels Leipzig

Schaubühne Lindenfels Leipzig
Societaetstheater Dresden
Theaterdiscounter Berlin
Erfolg in der Arbeit, Erfolg überhaupt und Geld machen sexy.
Was tun, wenn man von all dem nicht mehr viel zu bieten hat?
Der Investmentbanker Martin verliert seine Stellung und kann nicht verhindern, dass er nach und nach aus dem gesellschaftlichen Leben herausfällt; Kerstin hat es satt, sich mit Jobs knapp überm Sozialhilfeniveau durchzuschlagen; Robert, als Angestellter in einem grauen Alltag gefangen, hat plötzlich Aussicht auf ein sorgenfreies Leben aber die Sache hat einen Haken; Laura hat jahrelang für ihre Familie gelebt bis zu dem Tag, an dem sie von ihr auf einem Zeltplatz vergessen wird. Der Zufall führt die vier zusammen. Neben dem ökonomischen Überleben besteht die Hauptschwierigkeit für sie darin, ein selbstwertes Leben zu führen und die Fähigkeit zu erlernen, sich selbst zu regieren, wenn die Arbeit als Struktur gebendes Element wegfällt.
Nach Augenblick des Glücks" im Jahr 2005 stellt die TheaterschaffT nun mit vier Schauspielern und einem Musiker Fragen nach dem Selbstwert des Menschen in einer Gesellschaft, in der man vor allem durch bezahlte Arbeit und Geld etwas wert ist.


Es spielen:
 
Angelika Hofstetter
 
 
Heike Ronniger
 
 
 
Regie 
Bert Wattler
Musik 
Ausstattung 
Dramaturgie 
Produktionsleitung 
Peter Schneider
Technik 
Steffen Balmer
Grafik 
Thomas Schulze
Foto 
 
 
Eine Produktion von TheaterschaffT und Schaubühne Lindenfels Leipzig.
Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Kulturamt Leipzig.